Das Casting

Viele unsere männlichen und weiblichen BewerberInnen
stellen oft die Frage, wie ein Casting überhaupt abläuft und
was dort geschieht.

Casting-Bilder
Hier siehst Du verschiedene Fotos vom Venus-Casting.
Bei jedem Klick erscheint ein weiteres Bild.

photo by: kevin engert

Damit Du eine Vorstellung vom Ablauf des Castings bekommst,
haben wir eines unserer letzten Castings aus der Sicht einer Bewerberin schildern lassen.

9:30 Uhr - Venus Messe in Berlin
Der Stand von Videorama war kaum zu übersehen,
eine Traube von Menschen drängte sich um den Messe-Stand,
auf dem das Casting stattfand.
Ich zeigte meinen Ausweis der blonden jungen Frau am Empfang,
die mir gleich ein Glas Sekt anbot, meinen Namen auf ihrer
Liste suchte und mich wenige Augenblicke später zur VIP-Lounge führte. Dort warteten schon die anderen Mitbewerberinnen und es herschte eine angenehme und lockere Atmosphäre.

10:00 Uhr - Kurzes Shooting
Ein ständig lächelnder Fotograf bat uns, unsere Ausweise neben das Gesicht zu halten, damit er die Ident-Fotos machen konnte. Wie er sagte, sei das besonders wichtig für die Dokumentation, dass wir volljährig seien.
(Manche von uns fingen schon an zu posieren, doch er mahnte freundlich und zugleich amüsiert, dass dies nur eine Formsache
sei und Posen jetzt noch nicht angebracht wären)

10:30 Uhr - Schreibkram
Wir bekamen einen Fragebogen, auf dem wir neben unseren persönlichen Angaben wie Name, Anschrift usw. auch unsere Vorlieben und besonderen Wünsche schreiben sollten.
Abschliessend nur noch die Unterschrift - fertig!

11:00 Uhr - Die Casting-Couch
Jetzt ging's los. Die erste Bewerberin wurde zur Casting-Couch geführt, die in einem abgeteiltem Raum stand, hell erlauchtet von riesigen Spots. Unmittelbar vor der Couch stand der Kameramann, der das vorgesehene Interview aufnehmen sollte.

12: 45 Uhr - Das Interview
Als ich endlich dran war, machte ich es mir - so gut es eben ging -
in meinem knappen Mini auf dem Polster bequem. Den durchaus attraktiven jungen Mann, der mir die Fragen stellte, hätte ich am liebsten sofort vernascht. Wir hatten beide unseren Spass, während er mir Fragen wie "Was machst Du beim Sex am Liebsten " und "Wie sind deine geheimen Fantasien " stellte.
Für die Zuschauer vor dem Stand war nur ein kleiner Teil der
VIP-Lounge einsichtig , aber um diesen Teil drängte sich alles,
als ich mein Top hochschob, damit der junge Mann sich von meinen zwei besten Argumenten überzeugen konnte.
Nach ungefähr 10 Minuten war das Interview vorbei und das
richtige Foto-Shooting konnte beginnen.

13:00 Uhr - Das Foto-Shooting
Der bereits bekannte Fotograf (auch sehr knackig), dessen Gesicht sich dauernd hinter der Fotoapperat befand und nur ab und zu hervorschaute, um mich (sicherlich erregt) anzulachen, schoss ein Bild nach dem anderen, während ich mich auf der Couch in den verschiedensten Posen räkelte.
Das Shooting machte viel Spass, und den Zaungästen offensichtlich noch mehr. Angeheizt von Sigmund (so hieß er) und dem Publikum,
hatte ich richtig Lust auf mehr bekommen und anscheinend
sah man mir das auch an, denn plötzlich tauchte Conny Dax auf.

13:15 Uhr - Conny Dax
Ohne viel Worte kamen wir gleich zur Sache. Conny hatte einen schönen, durchtrainierten Body... und auch wenn er nicht der
grösste war, haben wir richtig geil gefickt (Der Kameramann war
inzwischen unbemerkt dazugekommen und filmte wieder alles mit). Was soll ich weiter sagen, das Casting hatte sich allein für den
heissen (für mich allerdings viel zu kurzen) Sex gelohnt.

16:00 Uhr - Essen gehen
Die Casting-Crew hat dann noch alle Bewerberinnen zum Essen in ein Berliner In-Lokal eingeladen, das in der Nähe des Messegeländes
neu eröffnet hatte. Hier haben wir uns bis in den späten Abend über alle möglichen und unmöglichen Dinge unterhalten.

Eine Woche später wurde ich sogar zu einem Probedreh eingeladen! Ich kann nur jedem empfehlen, der genau wie ich so heiss auf Sex ist, sich zu einem solchen Casting anzumelden.
Hoffentlich konnte ich Euch einen kleinen Einblick inden Ablauf eines Porno-Castings verschaffen und wünsche Euch viel Spass!

 
   
 
 
 

Copyright 2013 Filmvertrieb GmbH - Alle Rechte vorbehalten